Wer mit der Ahnenforschung anfängt, versucht meistens, den Familienstamm, also alle männlichen Vorfahren zu finden. Und jeder versucht, so weit wie möglich in der Zeit zurückzukommen. Am besten ist es ja, wenn man schlussendlich sagen kann, dass man sogar direkt von einer Adelsfamilie abstammt! Und dann kann man sich ein Siegel zulegen und mächtig damit angeben. Ehrlich gesagt, ich habe es auch versucht. Gekommen bin ich aber nur bis zu meinem unehelichen Tagelöhner-Ururopa. Mit den Siegel das wurde schonmal nichts. Also ließ ich die Sache auf sich beruhen, bis ich eine unglaubliche Entdeckung machte! Ich verfolgte zur Abwechslung mal nicht die rein MÄNNLICHEN Vorfahren, sondern immer nur meine Mutter-Linie. Und, ich glaubte es kaum: Ich kam zurück bis in das 16Jht. UND meine entfernteste Vorfahrin stammte aus dem ADEL! Besser geht es ja wohl nicht. Außerdem ist die mütterliche Linie auch viel sicherer als die männliche - Kuckuckskinder sind hier wohl eher selten...

 

Interessant:

  1. Von den 18 Vorfahrinnen heißen 10 entweder Magdalena oder Margaretha. 
  2. Drei Familiennamen tauchen innerhalb der Generationen zweimal auf (Ahnenschwund!)
  3. 5 Ehemänner waren Mediziner (Apotheker, Ärzte), 4 Theologen (Pfarrer, Prof. für Hebräisch und das alte Testament), 2 jeweils Naturwissenschaftler, Advokaten und Handelsherren, und einer war Offizier und Diplomat.

 

 

 

3 Margaretha Schellenberg (Meine Großmutter)

1921 Marbach/ Villingen

1960 Frankfurt/ M.

oo Wilhelm Thumm, Prof. für Philosophie und Naturwissenschaften

 

4 Emma ELISABETH Ida Hindenlang

1899 Sexau

1965 Karlsruhe

oo Helmuth Schellenberg, Prof. für Naturwissenschaften



5 BERTHA Viktoria Schellenberg

1870 Heidelberg

1945 Karlsruhe

oo Friedrich Hindenlang, Pfarrer

 



6 Karolina MARGARETHA Rumpf

1838 Basel

1910 Karlsruhe

oo Oskar Ernst Ludw. Schellenberg, Pfarrer

7 Margaretha SUSANNA Müller

1807 Basel

1846 Basel

oo Carl Christian Rumpf, Fabrikant, Kaufmann

 
Susannas Ehemann Carl Christian Rumpf

 

8 Helena de Lachenal Susannas Ehemann

1771 Basel

1835 NN

oo Joh. Heinrich Müller, Dr. Medizin, Chirurg, Apotheker

 

Helenas Onkel Wernhard de Lachenal, 1736-1800, Botaniker

 

9 Margaretha Buxtorf

1738 Basel

1814 Basel

oo Joh. Jacob de Lachenal, Apotheker



10 Agnes Zwinger

1715 Basel

1781 Basel

oo Johann Buxtorf, Stadtarzt, Dr. Med, Ratsherr

 

11 Maria Margaretha Frey

1694 Basel

1781 Basel

oo Joh. Rudolf Zwinger, Prof. für Medizin

Margarethas Ehemann Rudolf Zwinger 1692-1777



12 Maria Magdalena Gernler

1666 Basel

1681 Basel

oo Joh. Ludwig Frey, Ratsherr, Kaufmann



13 Maria Magdalena Zwinger

1636 Basel

1676 Basel

oo Lukas Gernler, Antistes, Prof. für das AT, Pfarrer

Magdalenas Ehemann Lukas Gernler 1625-1675


14 Magdalena Buxtorf

1602 Basel

1670 Basel

oo Theodor Zwinger, Antistes, Dr. Med



15 Margaretha Curio

1573 Basel

1659 Basel

oo Johann Buxtorf, Prof. für Hebräisch

Margarethas Tante Dorothea Curio im Alter von 10 Jahren.

Quelle: sammlungonline.kunstmuseumbasel.ch



16 Flaminia di Muralto

1551 Locarno

1625 Basel(?)

oo Leone Curio, Diplomat, Offizier



17 Lucia Orelli

1532 Locarno

nach 1602 Zürich

oo Martino de Muralto, Dr. Jur, Patrizier



18 Maddalena Boldoni

* um 1514 Locarno(?)

oo Giovanni Aloisio Orelli, Advocat, Notar